§ 1 Veranstalter, Organisation und Geltungsbereich
Veranstalter sind die ThermHex Waben GmbH (nachfolgend „Veranstalter A“) und das Fraunhofer IMWS (nachfolgend „Veranstalter B“) aus Halle (Saale), (gemeinsam nachfolgend „Veranstalter“). Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer am Kongress, an der damit verbundenen Verpflegung und der zugehörigen Ausstellung (im Folgenden „Veranstaltung“ genannt) und den Veranstaltern. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.


§ 2 Registrierung und Registrierungsbestätigung
Ein Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem die Teilnahmegebühr beim Veranstalter A eingegangen ist und die Registrierung schriftlich (ausschließlich per E-Mail) bestätigt wurde. Die Registrierung erfolgt via Internet. Die Registrierung wird durch die schriftliche Bestätigung des Veranstalters A gültig. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung.


§ 3 Leistungen und Preis
Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Sie beinhaltet die Berechtigung zur Teilnahme an der Tagung am 6.2.2020 und zum Besuch der zugehörigen Firmenbesichtigungen am 5.2.2020. sowie zur Teilnahme an der Essensversorgung in den Veranstaltungspausen sowie zum Mittagessen, inklusive den angebotenen Pausengetränken. Die Abendveranstaltung ist nicht inklusive. Die Veranstalter behalten sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Solche Änderungen bergründen kein Recht des Teilnehmers auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr, die Vornahme von Teilleistungen oder sonstiger Aufwendungen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich, werden die Teilnehmer unverzüglich informiert. Die Absage wegen wirtschaftlicher Gründe erfolgt nicht später als 2 Wochen vor der Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens des Veranstalters. Der Veranstalter verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sämtliche zumutbare Handlungen zu unternehmen, um die Störung zu beheben oder zu beseitigen.


§ 4 Absage der Veranstaltung
Die Veranstalter können die Veranstaltung jederzeit absagen. In diesem Fall entfallen die
gegenseitigen Leistungsverpflichtungen der Parteien und der Teilnehmer erhält bereits geleistete
Teilnahmegebühren zurückerstattet. Weitere Ersatzleistungen des Veranstalters, wie z. B. bereits
gebuchte Beförderungstickets (z.B. Bahn, Flug) oder Hotelkosten einschließlich dort eventuell
anfallender Stornogebühren werden vom Veranstalter nicht übernommen, es sei denn es liegt ein Fall
von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit vor.


§ 5 Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr ergibt sich aus dem Datum der Registrierung (Frühbucher bis 31.10.2019), dem
beruflichen Status (Studentenrabatt) und der Teilnahme an der Abendveranstaltung.


§ 6 Stornierung
Stornierungen sind seitens des Teilnehmers jederzeit möglich. Diese hat schriftlich an den
Veranstalter A zu erfolgen, wobei folgende Kontaktmöglichkeiten zu verwenden sind: E-Mail:
kontakt@faserverbund-sandwich.de. Geht die Stornierungserklärung bis zum 1.12.2019 ein, wird die
Buchung abzüglich einer Unkostenpauschale von 10 % (in Worten: zehn) der im konkreten Fall bereits
bezahlten Teilnahmegebühr – soweit mit gebucht, inklusive Gebühr für die Abendveranstaltung –
storniert. Ab dem 2.12. bis 15.01.2020 wird die Hälfte der im konkreten Fall bereits bezahlten
Tagungsgebühr einbehalten. Geht die Stornierungserklärung ab dem 16.01.2020 ein, wird die
gesamte Teilnahmegebühr fällig. Dies gilt auch für ein Nichterscheinen ohne vorherige Stornierung.
Bitte vergessen Sie im Falle einer Stornierung nicht, die Hotelbuchung zu stornieren. Jederzeit kann
kostenfrei ein Ersatzteilnehmer oder eine Vertretung für den Teilnehmer benannt werden.
In jedem Fall wird eine schriftliche Stornierung unter Angabe der Kontonummer für die Rückerstattung
des jeweiligen Betrages, unter Berücksichtigung der oben genannten Punkte, benötigt.


§ 7 Widerrufsrecht
Es besteht kein Widerrufsrecht.


§ 8 Urheberrecht
Sämtliche Tagungsunterlagen, Präsentationen, Vorträge etc. sind urheberrechtlich geschützt. Deren
Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung ist nur mit ausdrücklicher und schriftlicher
Zustimmung der Veranstalter bzw. Referenten gestattet. Der Veranstalter weist darauf hin, dass
während der Veranstaltung sowie beim Rahmenprogramm gewerbliche Bild- und Videoaufnahmen
angefertigt werden, welche zu Marketingzwecken genutzt werden. Der Teilnehmer räumt bereits jetzt
das Recht am eigenen Bild – so dieses entstehen sollte – in Bezug auf entstandene Aufnahmen ein
sowie das unentgeltliche, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an deren Verwendung.


§ 9 Haftung
Für den Inhalt der einzelnen Vorträge sind die Referenten und Autoren verantwortlich, welche durch
den Veranstalter sorgfältig ausgewählt wurden. Für Verlust oder Schäden, die im Zusammenhang mit
der Teilnahme an der Veranstaltung entstehen, haftet der Veranstalter für sich und seine
Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.


§ 10 Datenschutz
Der Veranstalter schützt personenbezogene Daten und wird die vom Teilnehmer überlassenen Daten
vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen des Teilnehmers
gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Bestandsdaten (Vorname, Nachname,
Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse usw.) werden durch den Veranstalter A in der Teilnehmerdatei
gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt
und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Der Veranstalter trifft
größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit aller Daten der Teilnehmer und gibt diese nicht an
Dritte weiter, sofern der Teilnehmer nicht ausdrücklich zugestimmt hat.


§ 11 Sonstiges
Die weibliche Form ist der männlichen Form in diesen AGB gleichgestellt; lediglich aus Gründen der
Vereinfachung wurde die männliche Form gewählt.